Langweilig kommunizieren und das zweite von 5 einfachen Gegenmitteln

Langweilig kommunizieren.
Eine „Krankheit“ und deshalb schauen wir uns ohne Umschweife das zweite Gegenmittel an.

Gegenmittel Nr. 1 findest Du hier.

Ich zeige Dir heute eine ungewöhnliche Maßnahme.
Sehr viele „Redner“ oder „Schreiber“ schrecken davor zurück.
Damit Du den Sinn dieser Maßnahme vollständig erfassen kannst, reise ich heute mit Dir in die Tiefen Deines Wesens.

Lass uns die Energiearmut besiegen!

 

Gegenmittel Nr. 2: Urlaub von Kommunikations-Regeln machen!

Ja, diese Maßnahme ist ganz einfach.
Packe alles, was Du bisher zum Thema Kommunikation gelernt hast, in einen oder mehrere Koffer.
Dann schicke die Koffer (das gesamte Regelwerk) auf Urlaub.

Wenn Du wirklich willst, dann kannst Du die „alten“ Regeln ja später wieder in Deine Kommunikation integrieren.
Für den Augenblick befreie Dich davon!

Warum?

Bevor ich Dir die Antwort gebe, möchte ich Dir kurz vorstellen, wer Du bist!

 

Energie und Information

Schauen wir uns mal kurz „technisch“ an, wer Du bist.
Unterhalb Deiner Moleküle, auf subatomarer Ebene, bestehst Du erst aus Wahrscheinlichkeiten und sehr viel NICHTS und noch weiter unten aus Energie und Information.

Du bestehst zum größten Teil aus Nicht-Materie.

Das ist simple Technik, so wie diese Homepage auf WordPress basiert.
Du basierst auf NICHTS, und darüber aus Energie und Information.

Das, was Du als Materie und Realität wahrnimmst, ist nichts weiter als verdichtete Energie.
So ist das mit allem in unserer Welt, alles besteht aus verdichteter Energie.
Nix harte Materie!

Du bestehst aus Energie und damit diese sich verdichten kann, muss die Energie fließen.
Also tut sie das!

Wenn Energie fließt, dann entsteht ein Energiefeld.
Kurzum: Du hast ein Energiefeld und überhaupt jedes Wesen hat ein Energiefeld.

Wenn wir von Energiefeldern sprechen, dann sprechen wir von Frequenzen und von Resonanz.
Das hast Du hoffentlich im Physikunterricht in der Schule gelernt.

Mit der Resonanz ist es so: Ähnliche Schwingungen ziehen sich an!
Das kennst Du sicherlich aus dem Sprachgebrauch:

  • Wir sind auf der gleichen Wellenlänge!
  • Die Chemie stimmt!
  • Ich habe einen guten Draht zu ihm!
  • Sie hat eine wunderbare Ausstrahlung!

Alles Hinweise auf das, was die moderne Wissenschaft längst weiß: Alles ist Energie, alles ist Frequenz!

 

Frequenzen und langweilig kommunizieren

Wenn Du Dich gestresst fühlst, unsicher, wütend, frustriert – dann ist die Frequenz Deines Energiefeldes sehr niedrig.

Deine Leser oder Zuhörer haben auch Energiefeld.
Auch eine Frequenz.
Vielleicht ist ihre Frequenz in dem Moment, in dem Du gerade kommunizierst, höher als Deine.
Weil sie sich möglicherweise auf Dich freuen.
Freude hat eine ziemlich hohe Schwingung.

Nun passiert was Blödes.
Energiefelder gleichen sich in der Frequenz immer an.

Wenn Du niedrig schwingst, dann saugst Du Deinen Lesern und Zuhörern (ungewollt) Energie ab, ziehst sie runter.
Dadurch bekommst Du etwas mehr Energie, die aber schnell wieder verpufft.

Deine Leser und Zuhörer werden müde und ausgelaugt.
Super!

 

Langweilig kommunizieren und mit seinen Kunden verbinden?

Langweilig kommunizieren bedeutet, etwas frei erklärt: langweiliges Verbinden!

Denn Kommunikation bedingt „verbinden“.
Würdest Du Dich gerne mit jemandem verbinden, der langweilig ist und Dir Energie abzieht?

Für Unternehmer ist es aber ungünstig, wenn sich keiner mit ihnen verbinden will.
Möglicherweise will sich ein Unternehmer eben mit seinen Kunden, seiner Zielgruppe, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, verbinden.

Deshalb sagen Menschen wie ich, dass eine energiereiche Kommunikation die wahrscheinlich wichtigste Maßnahme ist, wenn ein Unternehmer erfolgreich sein will.

Oder, wie ein berühmter Mensch sagte:
Die Qualität Deiner Kommunikation bestimmt die Qualität Deines Lebens!

 

Was Kommunikations-Regeln bewirken!

Wenn Du kein Kommunikationsprofi bist, dann gehörst Du vielleicht zu den Menschen, die sich durch Kommunikationsregeln verunsichern lassen.
Das ist ja klar, denn wir Menschen wollen immer alles richtig machen.
Also stressen Dich Kommunikationsregeln.

Seit ich meine Ausbildung in Neurofeedback absolviert habe, weiß ich, wie leicht sich dies im Gehirn messen lässt.
Wenn Du bei jeder Kommunikation mehr damit beschäftigt bist, was Du darfst und was nicht, dann strahlst Du Unsicherheit, Verbissenheit, Verkünstelung und letztlich auch Freudlosigkeit aus.
In jedem Fall, das zeigt Dein Gehirn, bist Du gestresst.

Stress bewirkt eine Verlangsamung Deines Energieflusses und eine Absenkung der Frequenz.
Du hast also wenig Energie!
Energiearmut!

Der Hauptgrund für langweilige Kommunikation!

Willst Du das!

 

Energiereich kommunizieren

Schmeiß die Kommunikationsregeln weg.
Werde einfach mal authentisch!

Es ist eine wunderbare Erfahrung, wenn Du mal eine Weile ohne jede Regel kommunizierst.
Dann, und erst dann, kannst Du erleben, wer Du wirklich bist.
Und andere können es auch spüren!

Mut?
Brauchst Du nicht!
Es passiert ja nichts.
Es kann nur besser werden!
Denn nichts ist schlimmer als langweilige Kommunikation.

Ich halte mich auch kaum an Regeln.
Nimm als Beispiel diesen Blogbeitrag.

Ich leiste mir sogar ganz bewusst einige Schreibfehler (das freut dafür Google) und ich schreibe, wie mir der „Schnabel“ gewachsen ist.

Nun die interessante Frage:
Kannst Du Dir vorstellen, dass ich mich bei meiner Kommunikation wohlfühle?

Falls Du mit „Nein“ geantwortet hast, dann wird es umso dringender Zeit, Deine Regeln in den Urlaub zu schicken!

 

Die Regeln wieder zurückholen?

Ja, aber nicht als Regeln.
Du brauchst nicht auf Deine Körperhaltung achten.
Du bist wie Du bist.

Wenn ich Dir aber den Tipp gebe, bei einem Vortrag mal für ein paar Momente ganz gerade zu stehen, weil dann Deine Energie besser fließt, dann kannst Du das ja mal ausprobieren.
Musst Du nicht, kannst Du!

Wenn Du dann die Erfahrung gemacht hast, dass es Dir tatsächlich mehr Energie bringt, dann hast Du aus einer Regel eine Erfahrung gemacht.

Das ist die Kunst.
Ohne Regeln zu leben, aber viele Erfahrungen gemacht zu haben.

Also hol Deine Kommunikationsregeln wieder aus dem Urlaub zurück.
Dann kannst Du schauen, ob es Regeln gibt, die Deine Energie erhöhen.
Diese Regeln werden dann zu Erfahrungen.
Alles andere kannst Du entsorgen.

 

Nimm Dich nicht so wichtig

Wenn Du mich auf einem Seminar erleben würdest, dann wärst Du im ersten Moment vielleicht entsetzt.
Ich bin es auch manchmal, wenn ich mich sehe!
Aber ich muss mich ja nicht sehen!

Schau das kurze Video an und dann sage ich Dir, was ich konkret meine!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9mS3hHTksyNXdsYz9yZWw9MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Ich stehe nicht gerade genug, halte mich am Stift fest und noch einige Dinge mehr, von denen ich übrigens keine Ahnung habe.
Ganz egal!

Ich gebe meine gesamte Energie für meine Teilnehmer und gebe mein bestes, damit sie AHA-Effekte, Wissen, Erleuchtungen und anderen Nutzen bekommen.
Das ist mein Ruf.
Dafür lebe ich!

Ich lebe nicht dafür, mich an Regeln zu halten.
Zumindest nicht in der Kommunikation!

 

Authentisch sein

Du bist ein Sender Deiner momentanen Energie.
Das nennt man Ausstrahlung.

Mach Deine Ausstrahlung nicht durch Regeln kaputt.

Werde jeden Tag authentischer, indem Du Deine Energien frei fließen lässt!
Du musst keinem Bild entsprechen!
Du „musst“ Dir entsprechen!

Die meisten Menschen haben deshalb scheinbar keine Energie, weil in ihnen ein Prozess (oder mehrere) abläuft, der die ganze Energie aufsaugt. Unsicherheit und Angst sind starke Energiesauger und entstehen, weil Menschen glauben, einem Bild entsprechen zu müssen, das sie nicht sind!

 

Dies war das zweite Gegenmittel und in späteren Blogartikeln bekommst Du die weiteren Gegenmittel, um eine langweilige Kommunikation zu „heilen“.

Abonniere den Newsletter, dann verpasst Du nichts.

Dein

Frank Obels INCONET Media


ZURÜCK ZUR BLOG-ÜBERSICHT!



 

Related Posts

Leave a Reply

Datenschutz

Wir verwenden Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern.
Bitte entscheiden Sie deshalb, bevor Sie fortfahren, welche Cookies gesetzt werden dürfen. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl bevor Sie fortfahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Treffen Sie Ihre Cookie-Auswahl, bevor Sie fortfahren. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz-Erklärung. Impressum

Zurück