Allgemeine Bedingungen (AGB) für öffentliche INCONET-Seminarveranstaltungen

Die nachfolgenden AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an öffentlichen INCONET-Seminarveranstaltungen und der INCONET Media GmbH als Seminarveranstalter.

Mit Ihrer Anmeldung zu einem INCONET-Seminar, einen One Time-Seminar oder einem INCONET-Workshop werden die nachfolgenden AGB Vertragsgegenstand.
Bitte lesen Sie diese deshalb in Ruhe!

 

Geltungsbereich

Veranstalter für INCONET-Seminare und INCONET-Workshops ist die INCONET Media GmbH, Schwabenmatten 15, D-79292 Pfaffenweiler (nachfolgend INCONET genannt).
Es gelten für die Teilnahme an einem INCONET-Seminar oder einem INCONET-Workshop die nachstehend formulierten „Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für öffentliche INCONET-Seminarveranstaltungen“, die die Vertragbasis zwischen INCONET und einem/einer Teilnehmer/in verbindlich regeln.
Es gilt die zum Zeitpunkt der Anmeldung gültige Fassung dieser Bedingungen.
Von diesen AGB abweichende Formulierungen oder Nebenabreden werden von INCONET nicht anerkannt.
Entgegenstehende Geschäftsbedingungen eines Teilnehmers werden nicht anerkannt, auch wenn diesen nicht ausdrücklich widersprochen wurde.

INCONET-Seminare und INCONET-Workshops richten sich ausschliesslich an Selbständige, Unternehmer und unternehmerisch Handelnde.

 

Preisangaben

Soweit im Einzelnen nicht anders spezifiziert, erfolgt eine Preisangabe für ein INCONET-Seminar oder einen INCONET-Workshop als Bruttopreis. Soweit ein Teilnehmer zum Vorsteuerabzug berechtigt ist, kann er anhand der von uns bezifferten deutschen Umsatzsteuer erkennen (durch Klick auf die Preisangabe), welche Beträge auf den ausgestellten Rechnungen ausgewiesen werden.
Es gilt die deutsche Umsatzsteuer in Höhe von derzeit 19 Prozent, die im Bruttopreis enthalten ist.

 

Teilnahmevoraussetzungen

Mit seiner Anmeldung erklärt der Teilnehmer, dass er Selbständiger, Unternehmer oder unternehmerisch Handelnder ist. Weiterhin gibt er die Erklärung ab, dass er versteht, dass INCONET-Seminare und INCONET-Workshops keine medizinische oder psychologische Behandlung oder Beratung darstellen und in keiner Weise den Besuch beim Arzt, Psychologen oder Heilpraktiker ersetzen. Es werden innerhalb der INCONET-Seminare keine medizinischen oder psychologischen Diagnosen gestellt. Dieser Hinweis ist insbesondere im Zusammenhang mit den teilweise eingesetzten Erfolgsmeditationen für Unternehmer oder meditativen Entspannungsreisen zu sehen.
Das Vertragsverhältnis zwischen INCONET und dem Teilnehmer entspricht dem Charakter eines Beratungsvertrages, also eines Dienstvertrag. Es werden keinerlei Versprechungen gemacht und es gibt keinerlei Garantien oder zu erreichende Ziele.
Die in den jeweiligen Seminar- oder Workshop-Beschreibungen genannten Teilnahmevoraussetzungen sind verbindlich und müssen auf jeden Fall eingehalten werden.

 

Buchung, Widerruf oder Stornierung

a. Die Anmeldung zu einem INCONET-Seminar oder einem INCONET-Workshop kann per Telefax, E-Mail oder via Internetformular erfolgen. Nach Zugang einer Anmeldung wird diese von INCONET schriftlich bestätigt. Ein Teilnehmer erhält innerhalb von 10 Tagen nach seiner Anmeldung seine Rechnung.

b. Ein Teilnehmer kann seine Anmeldung vor Beginn einer INCONET-Veranstaltung widerrufen. Bei Widerruf oder Stornierung der Anmeldung werden keinerlei zusätzliche Gebühren erhoben, sofern Widerruf oder Stornierung spätestens 22 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgen. Im Falle einer späteren Absage oder bei Nichterscheinen wird dem Teilnehmer seitens INCONET eine Aufwandsentschädigungsgebühr in Rechnung gestellt. Diesbezüglich gilt:
Bei einer Stornierung, die 21 – 8 Tage vor Seminar-Beginn erfolgt, wird seitens INCONET eine Bearbeitungspauschale von 250,00 Euro erhoben.
Bei einer Stornierung, die 7 – 1 vor Seminar-Beginn erfolgt oder bei Nichterscheinen wird seitens INCONET eine Bearbeitungspauschale von 500,00 Euro erhoben.

c. Die Stornierung bedarf der Schriftform. Der Nachweis für die Absendung der Stornierung obliegt dem Stornierenden.

 

Fälligkeit und Zahlung

Sofern nicht anders angegeben, muss der Zahlungseingang des Rechnungsbetrages spätestens 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn auf dem INCONET-Konto ohne Abzug erfolgt sein. Nur eine vollständig und rechtzeitig bezahlte Rechnung berechtigt zur Teilnahme an Seminar oder Workshop.
Der Teilnehmer erhält eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

 

Seminarort und Seminarzeiten

Unsere Live-Seminare und -Workshops finden in unseren eigenen Seminarräumen statt. Grundsätzlich beginnen unsere Kurse um 09:30 Uhr und enden gegen 18:00 Uhr. Bei mehrtägigen Veranstaltungen beginnen wir am Anreisetag um 10:00 Uhr. Mögliche Abweichungen von diesen Standardzeiten finden Sie bei der jeweiligen Seminarbeschreibung angegeben.

 

Leistungsumfang

Der Leistungsumfang eines INCONET-Seminars oder -Workshops umfasst die Teilnahme am Seminar sowie die Süßigkeiten und Getränke in den Zwischendurch-Pausen.
Nicht im Preis inbegriffen sind die Übernachtungskosten sowie Frühstück, Mittag- und Abendessen.

 

Seminarabweichungen

INCONET behält sich vor, Seminarinhalte geringfügig zu ändern, um so stets aktuelle Seminarinhalte anbieten zu können.

 

Änderung des Veranstaltungsortes

INCONET behält sich vor, aufgrund von Teilnehmerzahlen oder anderen wichtigen Gründen den Veranstaltungsort zu ändern. Es gilt dabei, dass nicht mehr als 20 km Entfernung zwischen ursprünglichem und neuem Veranstaltungsort liegen.

 

Absage einer INCONET-Veranstaltung

INCONET behält sich das Recht vor, ein Seminar oder einen Workshop abzusagen. Bereits vom Teilnehmer vor der Absage bezahlte Seminargebühren werden in voller Höhe zurückerstattet. Für weitere Aufwendungen oder sonstige Nachteile, die dem Teilnehmer durch die Absage entstehen, kommt die INCONET Media GmbH nicht auf.

 

Copyright

Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Seminar- oder Workshop-Unterlagen oder Teilen daraus, bleiben INCONET vorbehalten. Die Unterlagen oder Teile davon, dürfen ohne unsere schriftliche Genehmigung in keinster Weise reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

 

Haftung und Gewährleistung

Alle Seminare und Workshops werden von INCONET mit größtmöglicher Sorgfalt vorbereitet und durchgeführt. Die Wissensvermittlung und die Übungen sind so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer die gesetzten Ziele erreichen kann. Eine Haftung für den Seminar- oder Workshop-Erfolg sowie eine Haftung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, werden ausgeschlossen.
Jeder persönliche Einsatz der vermittelten Informationen erfolgt ausschließlich in Eigenverantwortung eines Teilnehmers. Für jedwede Veränderung im persönlichen Leben oder Umfeld des Teilnehmers übernimmt INCONET keine Haftung.

 

Datenschutz

Der sorgfältige und gewissenhafte Umgang mit den persönlichen Informationen und Daten des Teilnehmers ist uns wichtig. Deshalb geben wir keine Daten an unbeteiligte Dritte weiter.
Jeder Teilnehmer erklärt sich mit der elektronischen Verarbeitung seiner persönlichen Daten durch INCONET einverstanden, soweit dies zum Zwecke einer ordnungsgemäßen Seminar- und Workshopverwaltung und -durchführung erforderlich ist.
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

 

Anwendbares Recht und Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Die Bestimmungen des UN-Kauf- oder Vertragsrechts finden keine Anwendung.

Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Freiburg.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Stand: 15. Januar 2015
– Änderungen vorbehalten –